x

Bitte melden Sie sich an, um auf diesen Bericht zuzugreifen

Um auf andere Berichte auf der Plattform zuzugreifen, melden Sie sich bitte mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an oder registrieren Sie sich für ein kostenloses Konto, um uneingeschränkten Zugriff und Einblicke zu erhalten, die auf Sie zugeschnitten sind.

  • Start
  • IT
  • Security
  • Die Rolle der IT-Sicherheit bei der Prüfung von Fusionen & Übernahmen
Bericht Forescout Die Rolle der IT-Sicherheit bei der Prüfung von Fusionen & Übernahmen

Die Rolle der IT-Sicherheit bei der Prüfung von Fusionen & Übernahmen

Diese Studie untersucht die wachsende Bedeutung von Cyber-Risiken und Bewertung von Sicherheitsprüfungen bei Fusionen und Übernahmen (Mergers & Acquisitions, M&A).

Sie ermittelt außerdem, wie gut Unternehmen aus Sicht von IT-Entscheidern (ITDMs) und Business-Entscheidern (BDMs) auf den Umgang mit Cyber-Risiken bei M&As vorbereitet sind. Gartner postuliert aber für 2022, dass 60 % der Unternehmen mit M&A-Aktivitäten die Cybersicherheit als kritischen Faktor in ihrem Due-Diligence-Prozess betrachten werden – heute sind es weniger als 5 %. Die Frage dabei ist: Welche verborgenen Sicherheitsrisiken kauft man mit ein, wenn man die IT des anderen Unternehmens in seine eigene IT übernimmt?

Bericht lesen

Ein Einblick in den Bericht

Die Studie beinhaltet eine Fülle an Erkenntnissen und hilfreichen Tipps, wie Unternehmen und die Verantwortlichen vorgehen können und sollten, um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, die nach dem Abschluss auftauchen können.