5 Tipps zur besseren Koordinierung Ihrer IT- und OT-Teams

{authorName}

Tech Insights for ProfessionalsDie aktuellsten Informationen für IT-Profis

Mittwoch, 20. Mai 2020

Die Konvergenz von Informationstechnologie (IT) und Betriebstechnik (OT) nimmt in den Unternehmen ständig zu. Weiteres Interesse und Zugkraft stehen unmittelbar bevor, wenn die Unternehmen aus ihrer erzwungenen COVID-Pause zurückkehren, die deutlich gemacht hat, welchen Mehrwert die IT bei der Verwaltung und Nachverfolgung der operativen Dienste schafft. Hier erfahren Sie, wie Unternehmen ihre IT-/OT-Konvergenz verbessern können, um die Zusammenarbeit zu fördern sowie Teamproduktivität und Prozesse zu verbessern.

Artikel 4 Minuten
5 Tipps zur besseren Koordinierung Ihrer IT- und OT-Teams

Traditionell bezog sich OT auf die Technologie in Fertigungsumgebungen, die Fabriken, Produktionslinien und industrielle Messungen zur Bereitstellung moderner Datendienste mithilfe von SCADA oder anderen Steuerungssystemen miteinander verknüpfte. Auf der IT-Seite machen Warnmeldungen und Dashboards die Informationen zugänglich und bieten Controllern, Managern und Führungskräften relevantere Einblicke.

Heute wird der Begriff allgemeiner auf fast jedes Unternehmen angewandt, das IT in betrieblichen Funktionen einsetzt, meist auf Schreibtischteams, die intelligente Werksausrüstung auf der Basis von Industrie 4.0, dem Internet der Dinge, 5G-Netzwerken und einer Reihe anderer technologischer Konstrukte überwachen, und so die Entfernung zwischen Zentrale und Arbeitsplatz verkürzen und Verzögerungen beseitigen.

Es entsteht eine wachsende Konvergenz, da IT-Dashboards den über intelligente Geräte verbundenen Mitarbeitern OT-Daten präsentieren und so ihr Prozess- und Geschäftsverständnis verbessern. Und je intelligenter die CoalFace-Technik wird, desto mehr Daten stehen zur Verfügung, was eine reibungslosere Produktion und schnellere Warnungen bei Problemen ermöglicht, so dass die Führungskräfte auf umsetzbare Erkenntnisse aus Echtzeitdaten reagieren können.

Während etablierte produktionsbasierte Betriebe sich (dank digitaler Transformation oder anderer Initiativen) zu digitalen Unternehmen entwickeln, bauen Startups von Anfang an auf vernetzte IT/OT, was ihnen diverse vorteilhafte Einstellungen und Unterschiede in der Herangehensweise beschert. Bringen Sie mit folgenden 5 Tipps Ihr Unternehmen auf den Weg der IT/OT-Ausrichtung und vermeiden Sie damit Probleme in der Produktionslinie oder lösen Sie sie schneller als zuvor.

1. Springen Sie nicht einfach hinein, erstellen Sie einen Plan

Obwohl die Anbieter ihre Lösungen gerne als einfach darstellen, gibt es auf beiden Seiten des Zauns viel über die IT/OT-Konvergenz zu lernen. Welche Lieber-langsam-als-zu-schnell-Metapher Sie auch immer verwenden wollen: Jedes Unternehmen muss ein Team zusammenstellen, das eine solide Aktionsplattform bildet, die die Forderungen der Unternehmensführung einbezieht und dazu beiträgt, die Wünsche und Bedürfnisse sowohl des IT- als auch des OT-Teams zu erfüllen.

Die Erstellung eines Reifegradmodells wird helfen, die gegenwärtige interne Landschaft zu verstehen und Schwachstellen oder Chancen aufzudecken. Der Aufbau eines Rahmens und einer Roadmap hilft dabei, alle Bedürfnisse der Interessengruppen in einem logischen und budgetierbaren Plan zusammenzufassen, wobei die Verantwortlichkeiten auf die Rollen abgestimmt sind und Unterstützung bieten, wenn es um die Beschaffung von Produkten oder Partnern für die Entwicklung von Lösungen geht.

2. Beim Führen vorangehen

Mit einem Rahmen und einem Plan wird es für Abteilungsleiter einfacher, den Rest des Vorstands oder der Führung für sich zu gewinnen. Kostenkalkulationen und Budgetgenehmigungen werden klar, und die Fachsprache auch hoch komplizierter Dokumente wird auf ein Niveau reduziert, die jeder im Unternehmen verstehen kann. Mit der Führung im Rücken können IT- und OT-Teams jegliche gegensätzlichen Ansichten vorbringen und sich ein ausgewogenes Gehör verschaffen.

Sollte es Widerstand seitens der Führung geben, lohnt es sich, andere Beispiele für die IT/OT-Konvergenz innerhalb Ihrer Branche oder Ihres Marktes hervorzuheben. Die Konvergenz wird zu einer Notwendigkeit, da nur, wer sich flink anpasst, die Früchte seiner Bemühungen ernten wird und Anlagen der nächsten Generation baut, die der Konvergenz zu neuen Höhenflügen verhelfen. Lassen Sie Ihre Führungskräfte nicht im Ungewissen; zeigen Sie ihnen, dass Stillstand oder die Ablehnung von Plänen zu peinlichen Fehlschlägen auf dem Markt führen könnte, indem Kunden zu Anbietern wechseln, die effizienter sind oder über robustere Einrichtungen verfügen.

3. Die IT-/OT-Systeme ausrichten

Wenn es um die praktische Planung geht, muss die IT-Abteilung alle ihre Unternehmenssoftware-Dienste und erforderlichen vertikalen Anwendungen, einschließlich Asset-Management, Ausführungssystemen, Fakturierungstools und ERP, auslegen. Auf der anderen Seite muss OT alle zentralisierten und verteilten Funktionen und Einrichtungen auflisten (wie SCADA, Energiemanagement, Prozesssteuerungen, Fehlermonitore und so weiter).

Beide Seiten mögen unterschiedliche Planungs- oder Entwurfsphilosophien haben, aber sie müssen eine praktische Struktur ausarbeiten, um die IT-Anwendungen mit den entsprechenden OT-Funktionen zu verknüpfen, die die notwendigen Rückkopplungs- und Kontrollmechanismen liefern. Die Beratung durch IT-/OT-Spezialisten kann helfen, eventuelle Knitter zu glätten, während einige Bereiche - wie z.B. die Sicherheit - naturgemäß besser mit dem Vorrang eines Teams vor dem anderen angegangen werden.

4. Die Mitarbeiter bereichsübergreifend ausbilden und beide Teams fähiger machen

Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter, die für die Bereitstellung von IT-/OT-Diensten, Integration, Unterstützung und Management sowie für die Schaffung eines einheitlichen Lösungsansatzes verantwortlich sind, zu einem Basissatz übergreifender Rollen geschult werden, um uneinheitliche Beziehungen oder Machtkämpfe zu vermeiden.

Versetzen Sie die Teams in die Lage, Entscheidungen zu treffen und rollenübergreifende Fortbildungsmaßnahmen durchzuführen oder anzubieten. Wenn möglich, sollte ein einheitliches Budget verwendet werden, um Streitigkeiten über Ausgaben zu vermeiden, und Systemwarnungen sollten allen relevanten Rollen mitgeteilt werden, nicht nur jeweils denen auf der IT- oder OT-Seite.

5. Die Unterschiede zwischen IT und OT definieren

Trotz aller mit dem Zusammenbringen der Leute, Rollen und Teams verbrachten Zeit wird es trotzdem Bereiche geben, in denen IT oder OT jeweils klare Vorfahrt haben. Weisen Sie in jeder Phase die Rollen oder Aufgaben auf der am besten geeigneten Basis zu, aber stellen Sie sicher, dass Unterstützung und Support oder Zusammenarbeit mit jemandem aus der anderen Abteilung vorhanden ist, um ein breiteres Verständnis der Bedeutung und der Fähigkeiten im gesamten Unternehmen aufzubauen.

Um etwas Klarheit zu verschaffen, die OT-Rollen sind in der Regel darauf ausgerichtet, die Wertschöpfung durch Fertigungsprozesse zu unterstützen, während IT die Technologien zur Informationsverarbeitung unterstützt. Wenn Leute auf der „falschen Seite des Zauns“ landen, sollte dies Anlass zur Besorgnis geben, aber wenn Mitglieder eine natürliche Affinität für ihre neue Rolle zeigen, sollte ihnen erlaubt werden, sich darin zu entfalten.

Greifen Sie auf die neuesten Geschäftskenntnisse in der IT zu

Zugang erhalten

Tech Insights for Professionals

Die aktuellsten Informationen für IT-Profis

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen.

Kommentare

Nehmen Sie an der Diskussion teil ...