5 Arten von Inhalten, die Ihre Customer Journey zum Erfolg werden lassen

{authorName}

SitecoreDigital-Experience-Plattform und branchenführendes CMS machen smarte Marken noch smarter

Montag, 12. Oktober 2020

Awareness, Interest, Desire, Action - dies sind die Stufen des AIDA-Marketingmodells, die jedes Unternehmen verfolgen sollte. Das Konzept wurde 1898 von Elias St. Elmo Lewis entwickelt und hat sich seither branchenweit bewährt.

Artikel 4 Minuten
5 Arten von Inhalten, die Ihre Customer Journey zum Erfolg werden lassen

Andererseits hat sich die Interaktion zwischen Kunden und Marken heute drastisch verändert: Zwischenmenschlicher Kontakt wird oftmals durch Online-Kommunikation ersetzt.

Die Anzahl der Kanäle ist erheblich gewachsen und das Verständnis der Customer Journey hat sich von einem linearen Modell zu einem komplexen kreisförmigen Modell entwickelt.

Bei Online-Interaktionen mit Kunden „sprechen“ Marken über Inhalte und „hören“ über Daten. Die Menge der verfügbaren Inhalte ist gestiegen, ebenso wie die Qualitätserwartungen.

Das Perfektionieren von Inhalten ist für einzelne Kontaktpunkte zwar empfehlenswert, doch ausschließlich Unternehmen, die Customer Journeys als Ganzes berücksichtigen, profitieren auf ganzer Linie. Kunden mit guten Kundenerfahrungen erhöhen nicht nur ihre Ausgaben um 140%, überraschende 72% sagten auch, dass ein nicht durchgängiges Kundenerlebnis sie dazu bringen würde, die Marke zu wechseln.

Wie können Sie also ein herausragendes digitales Erlebnis schaffen? Hier sind fünf Arten von Inhalten aufgeführt, die Ihre Customer Journey zum Erfolg werden lassen:

1. Einfach hilfreich

Google hat das Content-Modell "Hygiene, Hub, Hero" für YouTube eingeführt. Es eignet sich hervorragend zur Suchmaschinenoptimierung, um Fragen Ihrer Marke vorzustellen und diese als Antwort auf Kundenprobleme zu positionieren.

Anleitungen, Blog-Beiträge, Whitepaper und Webseiten sind Beispiele für hilfreiche Inhalte. Während das nach viel Lesen klingt, ergab eine Studie, dass 88% der Verbraucher vor dem Kauf online recherchieren und durchschnittlich 10,4 Inhalte lesen, bevor sie ihre endgültige Kaufentscheidung treffen.

2. Perfekt personalisiert

Unternehmen wie Spotify, Netflix und Amazon beherrschen die Kunst der Personalisierung und haben die Kundenerwartungen weltweit verändert. 80% der Verbraucher bevorzugen, bei Unternehmen einzukaufen, die einen personalisierten Ansatz bieten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Personalisierung mit Kundendaten übereinstimmt und von Ihrer Customer Journey Map, Segmentierung und Personas unterstützt wird.

3. Verbunden via Social Media

80% der Verbraucher nutzen Social Media, um sich mit Marken auseinanderzusetzen und 54%, um Produkte zu recherchieren. Unternehmen sollten daher soziale Netzwerke nutzen, um Bewusstsein und Vertrauen aufzubauen.

Fallstudien, Kundenreferenzen, Produktdemos und Erklärungen fallen in diese Kategorie. Da viele Unternehmen mit mehreren sozialen Plattformen und Kampagnen jonglieren, ist die Automatisierung von Inhalten ratsam, um die volle Kontrolle zu behalten.

Social Media ist auch ein Muss für den Kundenservice. 54% der Kunden bevorzugen Social Media gegenüber telefonischem Support. Sie erwarten jedoch schnelle Antworten: 60% der Twitter-Nutzer fordern Feedback auf ihre Anfrage in innerhalb einer Stunde.

4. Geeignete Formate

Cisco prognostiziert, dass Online-Videos bis 2022 mehr als 82% des gesamten Internetverkehrs der Verbraucher ausmachen werden und 54% der Verbraucher mehr Videoinhalte von Marken sehen möchten, die sie verwenden. Daher sollte die Videoproduktion für Marketer eine wichtige Rolle spielen.

Infografiken sind ein häufig geteiltes Format und werden auf Social Media Plattformen dreimal häufiger geteilt als andere Inhalte. Ihre Verwendung nimmt insbesondere im B2B-Bereich zu. Vorteil: Mehr Links zu Ihrer Webseite, was sich positiv auf Ihre SEO auswirkt.

Marken müssen jedoch auch mit neuen Formaten, wie z.B. Augmented Reality experimentieren: von virtuellen Umkleidekabinen über Live-Schminkspiegel bis hin zu Fahrzeugdemos. Obwohl visuelle Formate und Design einen einzigartigen Reiz ausüben, haben sie Text nicht überflüssig gemacht.

Rechercheergebnisse können virale Inhalte übertreffen und gleichzeitig Vertrauen aufbauen. Letztendlich hängt die richtige Wahl für Ihre Marke von Ihrer Zielgruppe und Branche ab.

5. Benutzergeneriert

Es gibt viele Formen von benutzergenerierten Inhalten, wie z.B. Fotos, Videos, Social Media-Content, Kundenbewertungen oder Foren und Inhalte, die mit Marken-AR-Filtern erstellt werden. Verbraucher empfinden diese Art von Informationen als einprägsamer, authentischer und vertrauenswürdiger als reine Marketinginhalte.

Während der Pandemie 2020 verbringen mehr Menschen Zeit zu Hause und sind weniger in der Lage (oder bereit), persönlich zu recherchieren. Es ist daher keine Überraschung, dass benutzergenerierte Inhalte in Kampagnen, wie beispielsweise bei der Wiedereröffnung von KFC, enthalten sind.

 

Bauen Sie auf Ihre Markenkommunikation

Die erfolgreiche Erstellung von Inhalten hängt von Ihrer Zielgruppe, Ihrer Marke und Ihren Zielen ab. Eine konsistente Markenkommunikation ist jedoch immer Teil davon. Jegliche Unstimmigkeiten können Vertrauen in die Marke einbüßen.

Analysieren und dokumentieren Sie Ihre Kommunikation, damit Ihr Team konsistent klingt. Untersuchen Sie Ihre Markenwerte und Ihre Zielgruppe, um die Grundlagen Ihrer Kommunikation festzulegen.

Fügen Sie „Vor“ und „Nachher“ Beispiele an, um eine praktische und nützliche Anleitung zu erstellen. Überlegen Sie, wie sich die Kommunikation an verschiedene Kanäle anpassen lässt und testen Sie die Botschaft mit Ihrem Team und Ihren Kunden. Auf diese Weise können Sie alles aufdecken, was weiterer Klärung bedarf.

Abschließende Gedanken

Verbraucher mit positiven Kundenerlebnissen geben mit 140% höherer Wahrscheinlichkeit Geld aus und dies wird mit der Zeit wahrscheinlich zunehmen.

Es gibt allgemeine Trends in Bezug auf die Popularität und Effektivität verschiedener Inhalte. Hier kommen Kundendaten voll zur Geltung - von Social-Media-Statistiken über Website-Traffic bis hin zu Anmeldeformularen und anderen Quellen.

Auch kleinste Kampagnen profitieren von einer Technologie, mit der Sie den Inhaltsprozess so weit wie möglich automatisieren können. So bleibt Ihnen die Zeit, um den Erfolg Ihrer Kampagne zu analysieren und zu wiederholen.

 

Greifen Sie auf die neuesten Geschäftskenntnisse im Marketing zu

Zugang erhalten

Sitecore

Digital-Experience-Plattform und branchenführendes CMS machen smarte Marken noch smarter

https://www.sitecore.com/de-de

Sitecore ist ein weltweit führender Anbieter für Experience Management Software, mit der Content Management, E-Commerce und Customer Insights effektiv verbunden werden. Mit der Sitecore Experience Cloud™ sind Marketer in der Lage, in Echtzeit personalisierte Inhalte zu schalten und so alle Kunden in jedem Kanal zu erreichen– und zwar vor, während und nach dem Kauf. Mehr als 5.200 Marken – darunter American Express, Carnival Cruise Lines, Kimberly-Clark und L'Oréal – vertrauen Sitecore bei der Gestaltung personalisierter Interaktionen, die Kunden wirklich ansprechen, Treue aufbauen und Umsätze steigern.

Kommentare

Nehmen Sie an der Diskussion teil ...