Was ist vertikaler Inhalt? (Und warum bedeutet er die Zukunft?)

{authorName}

Marketing Insights for ProfessionalsDie aktuellsten Informationen für Marketing-Profis

Montag, 10. Mai 2021

Vertikale Inhalte können Marken dabei helfen, ihre Kunden anzusprechen und zu binden. Aber was ist das und warum sollte es ein wichtiger Teil Ihrer Entwicklungsstrategie sein?

Artikel 5 Minuten
Was ist vertikaler Inhalt?  (Und warum bedeutet er die Zukunft?)

Zu verstehen, wie Menschen mit Ihren Online-Inhalten interagieren, ist ein wichtiger Schritt, um Ihre Herangehensweise an ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Vertikale Inhalte helfen Marken dabei, mit Online-Besuchern in Kontakt zu treten und sie an sich zu binden. Aber was genau ist das und warum sollten sie Teil Ihrer kontinuierlichen Marketingstrategie sein?

Was ist vertikaler Inhalt?

Vertikale Inhalte werden in einer vertikalen Position konsumiert. Die bessere Frage ist, warum hat sich vertikaler Content als einer der wichtigsten Content-Typen herauskristallisiert, den Marketingfachleute benötigen, und wie nutzen Marken ihn?

Der Aufstieg der Mobilgeräte

Vertikale Inhalte sind eine natürliche Entwicklung der sich ändernden Nutzergewohnheiten. Die weit verbreitete Nutzung von Smartphones und die daraus resultierenden Veränderungen beim Surfen im Internet, beim Verbinden mit Freunden und beim Betrachten von Inhalten haben dazu geführt, dass die Mobilfreundlichkeit allen anderen Aspekten den Rang abgelaufen hat. Viele Leute verbringen die meiste Zeit mit dem Surfen auf ihrem Telefon und möchten ihr Gerät nicht umstellen, um Inhalte zu konsumieren.

Snapchat hat mit Stories dazu beigetragen, vertikale Inhalte in das Bewusstsein der Nutzer zu bringen. Der temporäre Charakter der Plattform verlangte, dass die Benutzer Fotos schnell aufnehmen - und betrachten - konnten, ohne wertvolle Sekunden mit Schwenkungen ihres Handys zu verschwenden.

Mit der Einführung seiner „Stories“ hat Snapchat dabei die nächste Stufe erklommen. Statt Videos im Querformat, wie bisher meist verbreitet, stellt Snapchat Stories seine Videos auf den Kopf (naja, auf die Seite). Marken wie Lucky Charms haben sich dieses neue Format zunutze gemacht, indem sie eine Snap-Ad-Kampagne schalteten, in der sich eine Frau wegen seiner Lucky Charms in einen Mann verliebt, während eine Folge von The Bachelor läuft.

Diese Videofunktion im Hochformat wurde inzwischen von den Social-Media-Konkurrenten Instagram und Facebook übernommen, um vor allem den Wünschen der jüngeren Nutzer beim Konsumieren von Inhalten gerecht zu werden.

Wie revolutionieren vertikale Inhalte und Social Media Stories das Content-Marketing?

Die Verbreitung vertikaler Videos stellt eine Herausforderung für Content-Ersteller dar. Der höhere aber schmalere Rahmen bedeutet, dass viele Marken ihre Strategie des Vermittelns ihrer Geschichten durch Videos überdenken müssen.

ESPN nutzte das intimer wirkende vertikale Videoformat, um die besten, vor allem für jüngere Zuschauer gedachten Highlights zu präsentieren. Im Jahr 2017 startete das Unternehmen eine spezielle Snapchat-Version seiner legendären SportsCenter-Funktion, um die Beliebtheit der vertikalen Kurzform-Inhalte bei ihren Nutzern zu nutzen.

Der mit einem Emmy ausgezeichnete Produzent von SportsCenter auf Snapchat, Timothy Dwyer, erzählt Front Office Sports:

Das ist eine enorme Verantwortung. Die Herausforderung, aber auch die Chance von Snapchat besteht darin, dass ein großer Teil des Stammpublikums keine gefestigte Beziehung zu SportsCenter hat, abgesehen davon, den Markennamen zu kennen und vielleicht auf ein oder zwei Social Handles geklickt zu haben.

 

Er sagte, dies gab ihnen eine „leere Leinwand“, mit der sie frei arbeiten konnten, und sie fanden, dass das Format von SportCenter wirklich gut mit der Plattform von Snapchat funktionierte.

Wo die Zuschauer immer wählerischer bei den Inhalten werden, die sie sich ansehen, müssen sich die Marken noch mehr anstrengen, um die Aufmerksamkeit der Verbraucher von der ersten Sekunde an zu gewinnen. Wenn man dann auch noch mit einem völlig anderen Rahmen arbeiten muss, wird die Herausforderung noch größer, aber, wie ESPN gezeigt hat, ist der Umschwung möglich, ohne das Branding zu verlieren.

Vertikale Geschichten drehen sich oft um eine einzelne Person oder eine Gruppe und geben den Content-Erstellern die Möglichkeit, Authentizität zu schaffen, indem sie ihre Mitarbeiter in Szene setzen.

NBCs Golf Channel und NFL Network haben ebenfalls vertikale Videos eingesetzt, um die Fans ihren Stars näher zu bringen. Das als lebensnah und intim empfundene Hochformat gibt den Nutzern das Gefühl, einen einzigartigen Zugang zu den Inhalten der Marke zu erhalten.

National Geographic setzt auf vertikale Inhalte

National Geographic hat für seine beeindruckende soziale Fangemeinde vor allem auf IGTV vertikale Inhalte eingeführt. Es wurde ausgewählt, um die Instagram-Funktion mit der vollständigen und letzten Episode der National Geo-Dokumentation „One Strange Rock“ (Wundersame Welt) zu starten.

Mit Inhalten, die für vertikale Bildschirme angepasst und von Will Smith präsentiert werden, präsentiert National Geographic die Geschichte der Erde aus einer Astronautensicht.

Das kleinere Format machte das Erlebnis für die Zuschauer eindringlicher und die Marke produziert seitdem auch weiterhin kürzere Videos.

Vertical Content: One Strange Rock

Warum brauchen Sie vertikale Inhalte in Ihrer Marketingstrategie?

Eine Studie fand heraus, dass Handys 94 % der Zeit aufrecht gehalten werden. Wenn Marken also keine vertikalen Inhalte produzieren, zwingen sie die Nutzer dazu, eine lästige Drehung zu vollziehen, um den Inhalt konsumieren zu können. Durch die fehlende Anpassung an die Sehgewohnheiten bedeutet dies, dass Unternehmen wertvolle Gelegenheiten zur Einbindung der Nutzer verpassen, wenn sie nur Videos im Querformat produzieren.

Obwohl Snapchat der Pionier des Stories-Formats war, haben Twitter, Facebook und Instagram inzwischen ähnliche Funktionen eingeführt, die vertikale Inhalte präsentieren. Darüber hinaus zeigen Statistiken, dass mehr als 75 % der weltweiten Videoaufrufe auf Mobiltelefonen laufen. Dies zeigt, wie die Social-Media-Plattformen das Format annehmen, so dass Sie sich selbst keinen Gefallen tun, wenn Sie es nicht auch aufgreifen.

Wenn Sie das noch nicht überzeugt hat, sollten Sie außerdem wissen, dass vertikale Anzeigen viel stärker ansprechen. Mit dem Hochformat kann eine Marke den gesamten Mobil-Bildschirm für ihre Zwecke nutzen, so dass kein Platz für ablenkende weitere Inhalte verbleibt.

Dan Grossman, VP für Plattformpartnerschaften bei VaynerMedia, erklärte gegenüber Mashable:

Aus der Perspektive des Geschichtenerzählens ist das viel interessanter. Wenn etwas mehr Platz auf dem Bildschirm einnimmt, bedeutet das, dass es auch mehr Aufmerksamkeit erhält. Das heißt, dass sich der Betrachter weniger davon ablenken lässt.

 

Snapchat berichtete 2015, dass die Komplettanzeigeraten für vertikale Videoanzeigen im Vollbildmodus 9-mal höher waren als für horizontale Videos. Interne Untersuchungen zeigten außerdem, dass vertikale Videoanzeigen eine bis zu 2x höhere visuelle Aufmerksamkeit gegenüber horizontalen Plattformen auf sich ziehen.

Was hält sie also davon ab, vertikale Inhalte einzuführen?

Greifen Sie auf die neuesten Geschäftskenntnisse im Marketing zu

Zugang erhalten

Marketing Insights for Professionals

Die aktuellsten Informationen für Marketing-Profis

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen.

Kommentare

Nehmen Sie an der Diskussion teil ...