Wie Sie mit Pessimisten im Team umgehen können

Wie Sie mit Pessimisten im Team umgehen können

Die Fähigkeit, pessimistische Kollegen zu führen und das Beste aus ihnen herauszuholen, ist ein Schlüsselfaktor für eine effektive und funktionelle Arbeitsweise innerhalb Ihres Teams.

Das Beste aus jedem Teammitglied herauszuholen, kann anstrengend und manchmal unglaublich frustrierend sein, besonders wenn Sie es mit besonders pessimistischen Mitarbeitern zu tun haben. Jedoch in der Lage zu sein, Resultate von diesen Arten von Arbeitskräften zu erhalten, kann sehr befriedigend sein, ebenso wie sicherzustellen, dass Sie das erfolgreichste Team sind, das Sie sein können.

Sprechen Sie ihre Negativität an

Negative Kommentare zu ignorieren und zu hoffen, dass sie verschwinden, kann gefährlich sein. Wahrscheinlich reagiert der betroffene Mitarbeiter pessimistisch, da er das Gefühl hat, ignoriert oder abwertend behandelt zu werden. Ganz gleich ob dieser Eindruck von Ihnen, von einem anderen Mitarbeiter oder früheren Kollegen ausging, kann es die Situation noch verschlimmern, wenn Sie diese negativen Gefühle nicht ansprechen.

Stattdessen sollten Sie sich regelmäßig mit allen Mitgliedern Ihres Teams unterhalten, insbesondere mit denjenigen, die gegenüber bestimmten Aspekten des Unternehmenslebens pessimistisch eingestellt sind. Nehmen Sie sie ernst und entwickeln Sie Wege, mit diesen Gefühlen umzugehen und sie zu beseitigen.

Bitten Sie um Ausführung

Sollten sich betreffende Mitarbeiter bei einem Meeting oder Brainstorming lautstark äußern, reagieren Sie nicht mit Augenrollen oder Ablenkung. Bitten Sie sie, ihren Standpunkt zu erläutern und nutzen Sie diese Gelegenheit als Impuls für ein Gespräch mit den anderen Beteiligten. Auf diese Weise fühlen diese Mitarbeiter sich vom Team nicht ausgeschlossen oder entfremdet, sondern vermitteln, dass ihre Anliegen ernst genommen und praktisch angegangen werden.

Gleichfalls wird der Schockmoment gemindert, dem Pessimisten oftmals gegenüberstehen, wenn ein negativer Kommentar eingebracht wird. Natürlich schwingt nicht bei allen Mitarbeitern mit pessimistischen Einstellungen ein Ruf nach Aufmerksamkeit mit, aber die Normalisierung ihres Verhaltens reduziert den angestrebten Unterhaltungswert. Dies bedeutet, dass wenn sie etwas sagen, um einen Witz zu machen oder Aufmerksamkeit zu erhalten, gleichzeitig aber kein richtiges Argument vorweisen können, sie sich schnell lächerlich machen und damit aufhören.

Bewerten Sie Ihr Team neu

Versuchen Sie sich auf die Personen zu konzentrieren, mit denen Sie am nächsten zusammenarbeiten. Sind diese ebenfalls so negativ eingestellt? Wenn ja, versuchen Sie, die Teamdynamik zu erhöhen, um herauszufinden, ob sich ihr Verhalten dadurch ändert. Sie mit einem motivierten Mitarbeiter zusammenzubringen, kann sie motivieren, sich mehr für die Arbeit zu engagieren. Wenn dies nicht funktioniert, müssen Sie sich eventuell nach Möglichkeiten umsehen, diese Mitarbeiter in ein anderes Team zu versetzen.

Überwachen Sie auch die anderen Teammitglieder, um sicherzustellen, dass sich diese negative Einstellung nicht ausgebreitet hat. Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass auch der Rest Ihres Teams eine pessimistische Einstellung entwickelt.

Eine durchweg pessimistische Person kann der Moral des gesamten Teams schaden, deshalb ist es wichtig zu wissen, wo die Grenze gezogen werden muss.

„Insight for Professionals“ ermöglicht kostenfreien Zugang zu den aktuellsten internationalen Führungskräftetheorien. Wir bieten unseren Mitgliedern Mehrwert, indem wir Berichte für Führungspersonal zusammentragen. Klicken Sie hier und lesen Sie mehr zum Thema Management.

Insights for Professionals