Welche Programmiersprachen sollten Sie entwickeln?

Welche Programmiersprachen sollten Sie entwickeln?

IT-Experten, die an der Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten interessiert sind, sollten sich die Programmiersprachen der Zukunft anschauen. Welche Sprachen sollten Sie entwickeln?

Beim Programmieren geht es nicht nur darum, so viele Sprachen wie möglich zu lernen. Sie müssen verstehen, wie Sie jede Sprache ausführen, um ein guter IT-Experte zu werden. Darüber hinaus stellt jede Sprache ein zusätzliches Tool bei der Entwicklung besserer Programme und Websites dar, weshalb es sich auf jeden Fall lohnt herauszufinden, welche nützlich sein könnten.

Natürlich gibt es keine allgemein gültige Antwort auf die Frage „Welche Programmiersprache soll ich entwickeln?“, da es sehr stark davon abhängig ist, was Sie damit bezwecken. Was wollen Sie entwickeln? Für welche Plattform? Zu welchem Zweck?

Was immer Ihre Ziele sind, es sollte mindestens eine Sprache geben, von der Sie profitieren können. Hier sind die nützlichsten Sprachen für die vielen verschiedenen Aufgaben, die Entwickler ausführen:

App-Entwicklung (iOS): Swift

Kyle Prinsloo von UserSnap bringt es auf den Punkt: „Wenn Sie iOS-App-Entwickler werden wollen, lernen Sie Swift.“ Es ist die Programmiersprache von Apple und die neuste Version – Swift 3 – wird für macOS, iOS, watchOS und tvOS verwendet. Es gibt sogar eine offizielle App – Swift Playgrounds – für iPad, mit der die Grundlagen erlernt werden können.

App-Entwicklung (Android): Java

Wenn Sie Java noch nicht kennen, wäre jetzt der beste Zeitpunkt, es zu lernen. Eine Untersuchung von Stellenanzeigen fand heraus, dass Java-Kenntnisse zwischen 2016 und 2017 in fast 30.000 mehr Stellenanzeigen erwähnt wurden, was die Nachfrage nach dieser Programmiersprache unterstreicht.

Obwohl es aus verschiedenen Gründen eine gute Sprache ist – fast alle Fortune 500 Unternehmen nutzen sie bei der serverseitigen Entwicklung – haben wir sie hier aufgeführt, um sie speziell für die Entwicklung von Android-Apps zu lernen. Alle nativen Apps für dieses Betriebssystem basieren auf Java und deshalb ist es eine Voraussetzung für alle, die in diesen Bereich arbeiten wollen.

App-Entwicklung (Web): Rust

Die Entwicklerumfrage von StackOverflow 2017 fand heraus, dass Rust das zweite Jahr in Folge die beliebteste Programmiersprache ist, was ausgesprochen beeindruckend ist. Obwohl die Sprache recht allgemein ist, haben Programmierer festgestellt, dass sie sich sehr gut für die Entwicklung sicherer Web-Apps eignet.

Das wird durch die Tatsache bekräftigt, dass sie für Dropbox verwendet wird, das von Natur aus so sicher wie möglich sein muss. Rust ist auch überraschend zuverlässig und kann dank seiner Fähigkeit, Mehrkernprozessoren optimal auszunutzen, bei der Entwicklung von Apps verwendet werden, die sehr schnell laufen.

Unternehmensprogrammierung: Ruby on Rails

Ruby ist eine dynamische Sprache, die seit letztem Jahr für viele Unternehmen das Tool der Wahl ist. Das neue Framework, Ruby on Rails, stellt laut TechWorm eine Verbesserung dar. Die Website sagt, dass die Sprache mit einem modularen Ansatz bei der Entwicklung von Apps agiler sei, wodurch sie sich hervorragend für die schnelle Web-Entwicklung eignet.

AppDynamics sagt, Sprachen wie Ruby on Rails seien „die perfekte Wahl für Unternehmensapplikationen, wenn die Markteinführungszeit kritisch ist“, was erklärt, warum sie sowohl bei Startups als auch großen Unternehmen so beliebt ist.

Vorbereitung auf die Zukunft: Python

Wenn Sie aktuellen Trends voraus seien wollen und eine Sprache lernen möchten, die wahrscheinlich massiv sein wird – und keine, die es bereits ist – dann gibt es nichts Besseres als Python. Immer mehr Entwickler sowie wichtige Websites wie Instagram and YouTube verwenden sie.

Weltweit ist sie laut dem PYPL-Index (PopularitY of Programming Language Index) die am schnellsten wachsende Sprache, was die Popularität betrifft: ihr Marktanteil stieg um 7,7 Prozent. Aktuell ist sie auch die „Beginnersprache“ für viele Universitäten und deshalb ist es jetzt günstig, sie sich anzueignen, bevor jeder die Sprache kann.

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen. Um weitere IT-Inhalte anzuzeigen, hier klicken.

Insights for Professionals