Warum MarTech das Kernstück Ihrer Strategie sein muss

Warum MarTech das Kernstück Ihrer Strategie sein muss

MarTech ist die Verschmelzung von Marketing und Technologie.

Marketer, die Technologie und traditionelle Marketingmethoden in irgendeiner Weise kombinieren (was natürlich Komponenten beinhalten kann, die gerne als „digitales Marketing“ bezeichnet werden), befassen sich bereits mit MarTech.

Marketingland beschreibt MarTech als „auf wichtige Initiativen angewendete Anstrengungen und Tools, die Technologie nutzen, um Marketingvorgaben und -ziele zu erreichen.“

Lesen Sie weiter, um herauszufinden:

  • Warum MarTech das Kernstück Ihrer Strategie sein sollte
  • Drei leistungsstarke MarTech-Fähigkeiten
  • Die (möglichen) Probleme mit MarTech

MarTech erlaubt Marketern, Beziehungen zu potenziellen Kunden aufzubauen und es wurde ausgiebig berichtet, dass die Realisierung ausschlaggebend für das rasante Wachstum vieler Unternehmen war. Beispielsweise schreibt Dave Helmreich, LiveIntent Chief Operating Officer, für Venturebeat, dass die intelligente Nutzung von MarTech bei der Übernahme von Dollar Shave Club durch Unilever für eine Milliarde Dollar behilflich war. Er sagt: „Dollar Shave Club machte sich CRM-Daten, das Herzstück der Identtechnologie und von MarTech, zunutze, um Beziehungen mit seinen Kunden zu entwickeln.“ MarTech ermöglichte einer Marke, die „leicht geformten Stahl verkaufte, um Gesichter zu rasieren – eine Technologie, die es mindestens seit den Römern gibt“, zum Einhorn zu werden (ein Startup, das mehr als eine Milliarde Dollar wert ist).

Um dieses komplexe Technologieset zu bewältigen, hilft es, sich die drei A von MarTech ins Gedächtnis zu rufen: Analytik, Automation und Authentizität.

Analytik:

Digitale Analytik ist jetzt überaus fortschrittlich und intelligent und richtig angewendet ermöglicht sie Marketern gezielte Optimierungsanstrengungen. Das kann entscheidende Auswirkungen auf die Konversionsrate haben und damit auf die Gewinne.  Tomasz Borys, Direktor für Marketing bei Kissmetrics, sagt, dass „Unternehmen die Vorteile von Investitionen in die Analytik nutzen müssen, jetzt, da wir uns in einem Zeitalter der Datenexplosion befinden.“

Damit Daten Marketingstrategien wirklich beeinflussen können, müssen Marketer ein Analyse-Tool verwenden, das die ihnen zur Verfügung stehende Datenabfrage ermöglicht. Die Einrichtung eines robusten Tools für den Kontakt, die Pflege, Gewinnung von Neukunden, Neuausrichtung und Kommunikation ist oft sehr zeitaufwendig, aber nach der Implementierung liefert es Erkenntnisse in Echtzeit, die Einfluss auf reaktive Echtzeitkampagnen haben.

Automation:

Marketer können Martech-Produkte und Dienstleistungen nutzen, um zunehmend personalisierte und effektive Kampagnen zu automatisieren.

Es gibt zahlreiche Marketing-Automationstools, die verschiedene USPs aufweisen, aber die meisten Tools können Marketer bei der Kundenmodellierung, kalenderbasierten Auslösern, Multichannel-Automation und Echtzeitverfolgung von Kampagnen durch optische Dashboards unterstützen. Zu den Hauptanbietern gehören: Marketo, Hubspot, Salesforce Pardot, Oracle Marketing Cloud und IBM Marketing Cloud usw.

Authentizität:

Eine Herausforderung, die MarTech mit sich bringt, ist die Authentizitätsferne. Wenn sich Unternehmen verstärkt (und vielleicht zu viel) auf Marketingtechnologien verlassen, dann droht der menschliche Faktor verloren zu gehen.

Tyler Douglas, Chief Marketing and Sales Officer bei Vision Critical und Autor von „The Enterprise Guide to Marketing Technology“ sagt, dass „MarTech-Lösungen Kunden zu Nummern reduzieren.“ Mit dem Wachstum von Datenbanken können Kunden und potenzielle Kunden zu gesichtslosen Zeilen in einer Tabelle werden. In einem Zeitalter, wo Marketer aufhören sollen zu verkaufen, um stattdessen auf die vom Kunden bevorzugte Weise zu kommunizieren, aber dann im gleichen Atemzug mit den technischen Fortschritten konfrontiert werden, die den menschlichen Faktor (fast) gänzlich entfernen, müssen Marketer sich um ein authentisches Gleichgewicht bemühen.

Kunden erwarten das Erlebnis, das MarTech bieten kann

Obwohl die meisten nicht mit den intrinsischen Details von MarTech vertraut sind, erwarten die Kunden jetzt das Erlebnis, das MarTech bieten kann.

Beispielsweise rechnen Kunden, die ihren Terminkalender mit Networking-Veranstaltungen in Hamburg füllen wollen, mit Informationen zur Networking-Szene in Hamburg und nicht zu Messen in München.

Kunden fordern mittlerweile „super-relevante“ Inhalte und Mitteilungen und es gibt viele Marken, die genau das bereitstellen. Wenn Ihre Nachricht nicht genau den richtigen Ton trifft, wird sie nicht beachtet (oder aus den falschen Gründen beachtet und als irrelevant abgetan).

Ginger Conlon, Chefredakteurin von DMN news sagt, dass die Kundenerwartungen so hoch wie nie sind an. Der Kunde gewöhnt sich an sofortige Benutzerfreundlichkeit und geht davon aus, dass seine Markenerlebnisse maßgeschneidert und zugänglich sein werden. Sie fügt hinzu, dass bei „so vielen Optionen, die nur einen Klick entfernt sind, die Kunden nicht warten, wenn das Kundenerlebnis nicht positiv ist.“ Aus diesem Grund muss MarTech ein integraler Bestandteil einer jeden Marketingstrategie sein, so dass sich Marketer auf neuste Technologien verlassen können, um mit Kunden auf die von ihnen bevorzugte Weise zu kommunizieren.

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen. Um weitere Marketing-Inhalte anzuzeigen, hier klicken.

 

Insights for Professionals