4 Tipps zur Einstellung des besten IT-Personals

4 Tipps zur Einstellung des besten IT-Personals

Bei 73 % der IT-Fachleute in Großbritannien, die sich im letzten Monat um einen Job beworben haben, ist es an der Zeit, dass die Personalverantwortlichen herausfinden, was sie wirklich wollen.

Wir alle wissen um die hohe Nachfrage nach IT- und Digitalexperten; die Welt wird mit jedem Tag (wenn nicht sogar mit jeder Minute oder Sekunde) immer technologieorientierter, was bedeutet, dass diejenigen, die im IT- und Tech-Sektor arbeiten, wie Goldstaub für Unternehmen sind.

Da der digitale Sektor doppelt so schnell Arbeitsplätze schafft wie der nicht-digitale Sektor, ist es unerlässlich, junge Menschen, die sich für MINT-Themen interessieren, zu ermutigen und sie über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten der Zukunft aufzuklären.

Doch für diejenigen, die bereits in der Geschäftswelt tätig sind, deren Unternehmen entweder a) bereits über ein großes IT-Team verfügt, b) ein paar IT-Mitarbeiter hat oder c) die Erkenntnis gewinnt, dass der Mangel an IT-Mitarbeitern ein Hindernis ist, gibt uns die Forschung endlich Orientierung, wie und was wir suchen sollten. Egal, ob Sie einen DevOps Engineer, Frontend Developer, Software Architect oder First Line Support-Kandidaten suchen, es gibt ein paar Dinge, die alle Personalverantwortlichen beachten sollten, wenn sie Mitarbeiter einstellen.

Tipp 1: Kandidaten auf die Probe stellen

Sie müssen nicht notwendigerweise eine komplexe Prüfung als Teil des Einstellungsprozesses ablegen, aber um das Niveau der Fähigkeiten oder Fertigkeiten eines Kandidaten in einer bestimmten Programmiersprache zu bestimmen, ist ein kurzer Test eine gute Möglichkeit, dies zu tun. Ein schneller und effektiver Weg, um die Fertigkeiten von jemandem in einem technischen Bereich zu überprüfen, ist es, ihm ein Problem zu präsentieren und ihn zu bitten, eine Lösung dafür in der Sprache seiner Wahl zu programmieren. Sie werden auch in der Lage sein, auf diese Weise ihre Problemlösungsfähigkeiten sowie ihre technischen Fähigkeiten zu beurteilen — es ist also eine Win-Win-Situation!

Tipp 2: Verfügen Sie über die neuesten Tech Stacks

Je nachdem, für welche Position Sie Mitarbeiter suchen, lohnt es sich auf jeden Fall, sich darüber im Klaren zu sein, dass Kandidaten in der Anfangsphase ihrer Karriere mehr an den neuesten Tech Stacks, Sprachen und Frameworks interessiert sind, die verwendet werden, wenn sie einen Job annehmen. Forschungsergebnisse zeigen, dass sich mehr als ein Drittel der IT-Fachleute im Alter von 18-24 Jahren im Vereinigten Königreich mehr nach Tech Stacks und Frameworks richtet, als nach traditionellen „Vorzügen“, wie z.B. Gehalt und konkurrenzfähiges Urlaubsgeld.

Tipp 3: Halten Sie Ausschau nach Open Source Code-Mitarbeitern

Wenn es auf die Rolle zutrifft, für die Sie Personal suchen, ist eine wertvolle Methode zur Bewertung der technischen Kenntnisse, Kandidaten zu fragen, ob sie Open-Source-Code-Verantwortliche sind, und wenn ja, ob sie in der Lage wären, einige Beispiele für Projekte zu liefern, an denen sie mitgewirkt oder die sie entwickelt haben. Es gibt zahlreiche Gründe, warum dies besonders vorteilhaft ist; zum Beispiel kann es nur als positives Zeichen gewertet werden, wenn auch außerhalb der Arbeit Leidenschaft und Interesse an der Programmierung gezeigt werden. Wenn Ihnen dann noch vor dem Bewerbungsgespräch Beispiele eingereicht werden, können Sie sich gezielter vorbereiten und Sie ausfragen.

Tipp 4: Denken Sie in Bezug auf die „Vorzüge“ über den Tellerrand hinaus

Ein häufiger Fehler, der während des Einstellungsprozesses gemacht wird (auch von vielen Fachleuten, nicht nur von IT-Experten), ist, dass das Gehalt als der wichtigste Aspekt eines Stellenangebots angesehen wird. Falsch! Forschungsergebnisse haben auch gezeigt, dass 49 % der IT-Fachleute am meisten auf flexible Arbeitszeiten, Projekttypen und den Standort bzw. die Arbeitsumgebung achten, wenn sie einen neuen Job annehmen. Hinzu kommt, dass nur 5 % der IT-Mitarbeiter im Vereinigten Königreich Boni, traditionelle Sozialleistungen und Urlaub am meisten schätzen, was bedeutet, dass Unternehmen, die IT-Mitarbeiter einstellen, unbedingt herausfinden müssen, was ihre Kandidaten wirklich von einem Jobangebot wollen.

Autor: Steve Corley ist Key Account Director bei Evolution Recruitment Solutions und arbeitet seit fast 15 Jahren in der IT-Rekrutierungsbranche.

Insights for Professionals