7 Tipps für die Mitarbeitermotivation

7 Tipps für die Mitarbeitermotivation

Engagierte und motivierte Mitarbeiter können sich entscheidend auf die Produktivität Ihres Teams auswirken.

Mit ein paar neuen Ideen für die Mitarbeitermotivation können Sie hier Abhilfe schaffen. Fangen Sie mit diesen sieben an:

 1. Offene Kommunikation ermögliche 

Die Zusicherung einer offenen Kommunikation gegenüber den Mitarbeitern kann für die Motivation sehr hilfreich sein. Wenn Mitarbeiter wissen, dass ihnen zugehört wird, bringen sie sich stärker mit nützlichen Ideen und Lösungen für das Unternehmen ein.

Oftmals zögern Mitarbeiter, Meinungen oder Ideen zu äußern, weil sie es für unangebracht halten. Daher ist es wichtig, diese Hemmungen abzubauen und eine Kultur zu entwickeln, die kritik- und vorbehaltlos offen für neue Ideen ist.  

2. Teamzusammenhalt pflegen

Ein Team, in dem sich jeder kennt und gut miteinander auskommt, ist viel produktiver als eine Gruppe von Einzelkämpfern. Das kann besonders in großen Unternehmen der Fall sein, in denen die Mitarbeiter einander unter Umständen nie wirklich vorgestellt werden. Bei Veranstaltungen und spielerischen Aktivitäten können sich alle kennenlernen und den Zusammenhalt des Teams stärken.

Das kann beispielsweise im Rahmen von Bürowettbewerben oder einer Party zum Wochenausklang stattfinden. Überlegen Sie dabei, wie die Mitarbeiter in Ihrem Büro ticken, und stimmen Sie das Event entsprechend ab. Auch der Austausch über nicht berufliche Dinge im Büro muss nicht zwingend unterbunden werden. Zwar sind Gespräche über die Arbeit und das Geschäft wichtig, aber eine Pause mit Smalltalk über das Wochenende oder eine Fernsehshow können für die Mitarbeitermotivation durchaus förderlich sein. 

3. Bieten Sie berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Mitarbeiter wissen es zu schätzen, wenn Ihre Vorgesetzten Interesse an Ihrer beruflichen Weiterentwicklung zeigen. Weiterbildungsangebote für Ihre Mitarbeiter stärken die Motivation und das Interesse an der Anwendung der neu erworbenen Kenntnisse.

Laden Sie Ihr Team auch gelegentlich zu Branchenevents oder relevanten Online-Schulungen ein. Bildungsanbieter wie Upskilled erleichtern Arbeitgebern das Anbieten von Schulungen, weil diese online von jedem im eigenen Tempo absolviert werden können.

4. Fördern Sie Gesundheit und Wellness

Gesunde Mitarbeiter sind in der Regel motivierter bei der Arbeit. Stress, Bewegungsmangel und psychische Gesundheitsprobleme sind ein Produkt der hohen Belastung im modernen Berufsalltag. Der Schlüsselfaktor zur Motivation im Büro ist, diesen Faktoren durch die Förderung eines gesunden Lebensstils entgegenzuwirken.

Die Bereitstellung von gesunden Snacks im Büro kann gesunde Essgewohnheiten fördern. Viele Unternehmen bieten Mitgliedschaften in Fitnessclubs an oder bestellen Physiotherapeuten zur wöchentlichen Massage als Ausgleich gegen Stress und Müdigkeit ins Büro.

 5. Optimieren Sie die Büroumgebung

Eine der größten Herausforderungen hinsichtlich der Mitarbeitermotivation ist der Kampf gegen die Eintönigkeit des Büroalltags. Es ist kein Geheimnis, dass eine Tätigkeit, bei der man 5 Tage in der Woche 8 Stunden lang immer am gleichen Arbeitsplatz sitzt, abstumpfend und langweilig werden kann.

Einige Unternehmen tun sich schwer, eine motivierende Bürokultur zu etablieren, weil das so abstrakt erscheint. Musik, Kunst oder gar ein Bürohaustier oder Aquarium sowie die Aufforderung an die Mitarbeiter, dem Büro eine persönliche Note zu verleihen, können dem entgegenwirken. Natürlich sind auch hier Grenzen gesetzt, aber wenn die Büroumgebung Ihren Mitarbeitern gefällt, sind sie deutlich engagierter bei der Sache.

6. Motivation durch Freude

Dieser Tipp erklärt sich eigentlich von selbst. Wenn Ihre Belegschaft Spaß bei der Arbeit hat, ist es normal, dass sie lieber zur Arbeit gehen, zufriedener sind und bessere Arbeit leisten.

Natürlich sollte der Spaß dabei die Arbeit im Büro nicht völlig lahmlegen. Wie bereits oben erwähnt sind wöchentliche Events, Musik und Aktivitäten in der Mittagspause hervorragend geeignet, um die Motivation am Arbeitsplatz zu steigern.

7. Fördern Sie die Stärken Ihrer Mitarbeiter

Jeder arbeitet am liebsten an den Dingen, die er gerne macht und gut kann. Erhalten Ihre Mitarbeiter diese Möglichkeit und wissen sie, dass ihre Arbeit für das Unternehmen wichtig ist, werden sie sehr engagiert sein. Finden Sie die Stärken Ihrer Mitarbeiter heraus. Fragen Sie, wobei sie sich wohl fühlen und was sie gerne machen, und übertragen Sie ihnen entsprechende Projekte. Auf diese Weise zeigen Sie, dass Sie sich um Ihre Mitarbeiter kümmern und ihre Interessen wertschätzen.

Überlegen Sie genau, welche Mitarbeiter Sie zu einem Team zusammenstellen. Mitarbeiter, die mit gleichgestellten Kollegen gemeinsam an einem Projekt arbeiten, das sie gerne machen, sind nicht nur engagiert, sondern bauen ihre Fähigkeiten in den Bereichen, für die sie sich interessieren, noch aus. Mit der Zeit können Sie so für die verschiedenen Bereiche Expertenteams bilden, und genau das macht Mitarbeitermotivation aus!

Es gibt viele Möglichkeiten, um Mitarbeitermotivation zu fördern. Vorrangig dabei ist, Beziehungen aufzubauen und sicherzustellen, dass sich Ihr Team am Arbeitsplatz wohl fühlt. Teams, die gerne ins Büro gehen, sind am Ende engagierter.

„Insight for Professionals“ ermöglicht kostenfreien Zugang zu den aktuellsten internationalen Führungskräftetheorien. Wir bieten unseren Mitgliedern Mehrwert, indem wir Berichte für Führungspersonal zusammentragen. Klicken Sie hier und lesen Sie mehr zum Thema Personalleitung.

Insights for Professionals