7 Möglichkeiten, Google zu zeigen, dass Sie eine Autorität sind

7 Möglichkeiten, Google zu zeigen, dass Sie eine Autorität sind

Google zu zeigen, dass Sie eine Autorität sind, kann sich massiv auf Ihr Ranking, Ihre CTR und SEO auswirken. Dazu muss man kein multinationales Unternehmen sein.

Da Google seine Autorenschaft gegen Ende 2014 aufgegeben hat, geraten viele Marken in Panik darüber, wie sie ihr Google-Ranking verbessern und somit als vertrauenswürdige Quelle angesehen werden können. Es gibt immer noch eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie Ihren Status online verbessern können, um Ihre Sichtbarkeit zu steigern und den richtigen Typ von Besuchern auf Ihrer Webseite zu erhalten.

Aber welche Aspekte sind für Google wichtig? Wie verbessern Sie Ihre eigene SEO und warum ist das wichtig? Sind hier sieben einfache aber wirkungsvolle Weisen, mithilfe derer Sie Google zeigen können, das Sie Einfluss haben.

Machen Sie Ihre Expertise online transparent

Obwohl das Google-Ranking keine eigene Autorenschaft verwendet, sind Kompetenz, Autorität und Vertrauen die drei Hauptbereiche, die die Suchmaschine nutzt, um zu beurteilen, ob Sie gute oder schlechte Ergebnisse im Vergleich zu anderen Unternehmen in Ihrer Branche erzielen sollten. Am besten erzielen Sie dies über die unternehmenseigene Informationsseite „Über uns“ - und das ist gar nicht so kompliziert, wie Sie vielleicht denken.

Viele Analysen zeigen, dass diese Landeseite zu den am häufigsten von Besuchern frequentierten gehört, aber das hängt auch davon ab, wie gut Ihre Webseite angelegt ist. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Methoden, um Ihnen zu helfen, eine effektive „Über uns“-Seite einzurichten. Wenn Sie direkt mit Ihrer Zielgruppe sprechen, können Sie Ihre USPs in Szene setzen, ohne arrogant zu wirken, während Sie gleichzeitig die richtige Grundlage für Ihr Unternehmen setzen. Es ist auch eine gute Idee, Kundenbewertungen einzubinden, sollten Sie darüber verfügen, und vergessen Sie nicht, das Design der Seite ebenfalls zu berücksichtigen.

Einige Unternehmen haben sich für ziemlich kreative Seiten entschieden, um ihre Zielgruppe anzusprechen, aber denken Sie dabei an Kurzpräsentation Ihrer Person, oder wie Sie sich selbst bei einer Networking-Veranstaltung vorstellen.

Vertrauen aufbauen

Weil Vertrauen ein sehr subjektiver Begriff ist, ist es schwierig festzustellen, ob Google Ihrer Website vertraut oder nicht. Die Logik ist ein guter Ausgangspunkt für den Anfang; wenn Sie qualitativ minderwertige Inhalte produzieren, die jeder zu jeder Zeit veröffentlichen kann und wenig Aufmerksamkeit darauf verwenden, Kunden zu binden, werden Sie bei Analysen wahrscheinlich keine gute Leistung erzielen. Nutzerbindung ist ein guter Weg, zu messen, ob Sie eine vertrauenswürdige Quelle sind. Darin wird veranschaulicht, wie sich der Nutzerverkehr verhält und auf welchen Seiten Nutzer die meiste Zeit verbringen.

Maßgebliche Inhalte mit Einfluss

Ob es sich um einen Beitrag auf Ihrer eigenen Webseite handelt, den Sie online teilen, oder selbst erstellte Artikel, müssen Sie sicherstellen, dass alle Ihre Inhalte einen maßgeblichen Standpunkt einnehmen. Dies muss nicht formell geschehen, viele Marken zeigen es in entspannter und sympathischer Weise.

Das Erstellen eigener Original-Inhalte ist eine besonders gute Möglichkeit für Google, zu erkennen, ob Sie eine vertrauenswürdige Quelle darstellen. Die Suchmaschine liebt einzigartige, frische und führende Inhalte, die regelmäßig aktualisiert werden. Darüber hinaus ist es eine großartige Plattform, um branchenrelevante Artikel zu produzieren, die Ihr eigenes Expertenwissen vermitteln.

Es ist auch wichtig, über die Personengruppen nachzudenken, mit denen Sie online interagieren. Das wird sich nicht nur auf Sie als Marke auswirken, denn Links sind immer noch eine der Top-Methoden von Google, um die Suchmaschinenplatzierung zu bestimmen. Ein Link zu Ihrer Webseite von Spamseiten ist recht sinnlos, aber das Errichten eines Netzes an vertrauenswürdigen Quellen könnte Ihnen helfen, das SERP zu steigern.

Bewährte Praktiken für SEO

Google verwendet künstliche Intelligenz, um Suchergebnisse zu ermitteln. RankBrain - der Name des Maschinen-Lernsystems - war Teil des von der Firma implementierten Hummingbird-Updates. Mithilfe dessen und der Tatsache, dass Google mehr als 200 verschiedene Faktoren verwendet, um das Ranking zu beurteilen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie keine so genannte Black Hat SEO verwenden.

Diese überholten Tricks mögen früher vielleicht funktioniert haben, aber RankBrain und die anderen Faktoren sind dazu gedacht, Webseiten zu finden, die sie verwenden und diese schwer zu sanktionieren. Die Verwendung von künstlicher Intelligenz bedeutet, dass es keine Abkürzungen oder Wege gibt, Google zu täuschen, indem Sie vorgeben, mehr Zeit zu investieren als Sie eigentlich tun oder sich im Ranking nach oben mogeln. Die einfache (wenn auch langweilige) Antwort ist, einfach nur gute Inhalte zu veröffentlichen, die Ihr Publikum lieben wird.

Teilen Sie Ihre Inhalte

Es hat wenig Sinn, interessante Inhalte zu schaffen, wenn sie niemals jemand sehen wird. Social Media ist eine hervorragende Möglichkeit, potenzielle und bestehende Kunden sowie andere Branchenführer zu erreichen. LinkedIn ist ein effektiver Weg das eigene professionelle Netzwerk zu erweitern, während Plattformen wie Facebook und Twitter es Ihnen erlauben, mit Kunden zu kommunizieren und umgekehrt.

Vernachlässigung des Handys auf eigene Gefahr

Ende letzten Jahres änderte Google sein Ranking deutlich, indem es erstmals mobil-optimierte Seiten über den Desktop-freundlichen Seiten anzeigte. Auf diese Weise wurde deutlich, dass sich die Branche gewandelt hat und sich die Benutzergewohnheiten deutlich verändert haben. Google möchte sehen, dass Marken auf diesen Wandel reagieren. Wenn Sie also der Suchmaschine zeigen möchten, dass Sie eine Autorität sind, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Website auch auf mobilen Geräten optimal angezeigt wird.

Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie Ihre mobile Seite erst zugänglich machen, wenn sie fertig ist, damit Sie keine Platzierung einbüßen müssen. Es ist besser, eine gut geordnete Desktop-Seite zu bieten als eine mit Fehlern übersäte mobile Seite zu haben. Nutzen Sie das Structured Data Testing Tool, um Ihre Desktop- und mobilen Seiten auf Kohäsion zu prüfen, und stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite für Google sichtbar ist.

Priorisierung Ihrer Kunden

Unternehmen wissen, dass die Verbraucher der wichtigste Teil des Unternehmens sind und so ist es auch bei Google. Wenn Sie Ihre Kunden besser verstehen, können Sie Inhalte schaffen, die sie ansprechen, Ihre Konversionsraten erhöhen und Ihre Suchmaschinenplatzierung verbessern.

Die Erfassung von Kundendaten, mehr über die Reise der Konsumenten zu erfahren, den Kaufzyklus zu verstehen und die Schmerzpunkte Ihres Publikums gezielt anzusprechen, wird Ihnen helfen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen. Um weitere Marketing-Inhalte anzuzeigen, hier klicken.

Insights for Professionals