Die coolsten Roboter von Boston Dynamics

Die coolsten Roboter von Boston Dynamics

Boston Dynamics hat sich mit seinen zukunftsweisenden Robotern einen Namen gemacht, doch einige von ihnen stechen besonders hervor. Hier sind die beiden neusten und coolsten Roboter des Unternehmens.

Das Unternehmen für Ingenieurwesen und Robotik, Boston Dynamics hat bereits seit seiner Gründung 1992 eine Vielzahl von Robotern entwickelt. Berühmt geworden ist es wohl für seinen BigDog robot; einen Roboter, der dazu entwickelt wurde, sich wie ein Tier auf vier Beinen zu bewegen und zunächst für militärische Zwecke eingesetzt werden sollte.

Die Roboter des Unternehmens nutzen modernste Mechanik und Softwaresteuerung, um sicherzustellen, dass jeder Roboter über ein hohes Niveau an Intelligenz und Auffassungsgabe verfügt. Alle Roboter werden für praktische Anwendungen entwickelt und sollen so weit wie möglich in der Lage sein, eine Vielzahl an Aufgaben zu erfüllen, das bedeutet, sie gelten als bahnbrechende Entwicklung.

Einige Roboter von Boston Dynamics sind jedoch darüber hinaus wirklich beeindruckend und unglaublich cool. Hier sind zwei der besten und innovativsten Roboter des Unternehmens.

Handle

Das neuste Roboterangebot von Boston Dynamics beschreiben Robotikexperten als etwas noch nie Dagewesenes. Der vierbeinige Roboter verbindet schnelle Radbewegung mit der Fähigkeit, unebenes Gelände unter Verwendung seiner Beine zu erkunden. Handles Fähigkeiten sind „angsteinflößend“, sagt Marc Raibert, CEO des Unternehmens.

Abgesehen davon, dass er von der Kombination zweier Transportmöglichkeiten profitiert, ist der Roboter mit nur zehn angetriebenen Gelenken ansonsten ziemlich schlicht gehalten. Alle Gelenke können koordiniert werden, um dem Roboter zu ermöglichen, sich auch auf kleinstem Raum zu bewegen. Außerdem ist er in der Lage, bis zu 45 Kilogramm zu tragen, was unter Berücksichtigung seiner Größe recht beachtlich ist.

Der Einsatz von Rädern und elektrischen Batterien bedeutet, dass Handle mehr Gebiete abdeckt als vierbeinige und zweibeinige Roboter und in der Lage ist, 24 km mit nur einer Batterieladung zu fahren. Boston Dynamics hat den Roboter extra leistungsfähig gemacht durch den Einsatz eines elektro-hydraulischen Antriebs.

Während der Roboter Aspekte nutzt, die ursprünglich für einen anderen Roboter entwickelt wurden, ist dieser bei weitem stabiler, leichter zu steuern und anpassungsfähiger. Es wird angenommen, dass die Maschine praktische Anwendung in Lagerhäusern finden könnte, aufgrund der Fähigkeit, sich schnell zu bewegen und schwere Lasten zu heben.

Atlas

Atlas ist einer der humanoiden Roboter von Boston Dynamics und wurde verbessert, um ihn sowohl für den Innen- als auch den Außenbereicheinsatzfähig zu machen. Der zweibeinige Roboter verfügt über eine mobile Ganzkörper-Manipulation durch den Einsatz eines einzigen Steuersystems für Arme, Beine und Torso zugunsten einer besseren Bewegungskoordination, die erhöhte Stabilität bedeutet.

Das neuste Atlas-Modell ist mit seinen 1,75 m und 82 kg kleiner und leichter als vorherige Versionen. Die Gewichtsreduzierung gelingt durch den Einsatz des 3D-Druckverfahrens für die Beine. Dies, zusammen mit dem Hydrauliksystem, dass die Bewegungen antreibt und in seiner Struktur eingebettet ist, bedeutet, dass der Roboter über ein eindrucksvolles Stärke-Gewichtsverhältnis verfügt.

Um Stabilität auf unebenen Gebieten zu gewährleisten und Atlas zu befähigen, Objekte zu bewegen, z. B. Kisten heben, hat Boston Dynamics den Roboter mit einer Reihe Sensoren ausgestattet, darunter Sensoren für einen erweiterten Tastbereich sowie Stereosehen. Dies erlaubt es dem Roboter, auf seine Umgebung und Ereignisse entsprechend zu reagieren, nicht nur, um ihn Aufgaben übernehmen zu lassen, sondern auch um ihn konstant zu verwenden und eine schnelle Erholungszeit zu ermöglichen.

Herrn Raibert zufolge beruhen die agileren Bewegungen und seine Fähigkeit, sich wieder aufzurichten, wenn er rutscht oder fällt, auf der Entwicklung neuer Algorithmen und der Verfeinerung bestehender Strukturen des früheren Atlas-Modells. Dies macht einen erheblichen Teil der physischen Verbesserungen aus, die an dem Modell vorgenommen wurden.

Während ein Mensch die Steuerung von Atlas über Funk übernimmt, kann der Roboter bei Geländeunebenheiten seine LIDAR-Sensoren nutzen und sich auf diese Weise zusammen mit seiner eigenen Ausgleichsregelung und Bewegungssteuerung selbst steuern. Atlas ist jedoch auch in der Lage, unter vorheriger Anleitung, einfache Aufgaben vollständig autonom durchzuführen.

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen. Um weitere IT-Inhalte anzuzeigen, hier klicken.

Insights for Professionals