3 Kernkompetenzen, die jeder HR-Manager benötigt

Ansteckende Krankheiten am Arbeitsplatz

Ansteckende Krankheiten am Arbeitsplatz können der Produktivität schaden und sich schnell unter den Mitarbeitern ausbreiten.

Wenn Sie die Risiken kennen und entsprechende Richtlinien haben, um die Ansteckungsgefahr zu reduzieren, dann können Sie die Unternehmensleistung verbessern.

Wenn es mehrere Personen gibt, die täglich am gleichen Ort arbeiten, können sich Erreger schnell ausbreiten. Das bedeutet, dass ein großer Teil Ihrer Belegschaft sehr schnell krank werden kann, was der Produktivität schadet.

Etwa 20 Prozent der Bevölkerung erkranken im Jahr an Grippe und andere Krankheiten wie Erkältungen und Magen-Darm-Erkrankungen sind ebenfalls verbreitet. Während zu Beginn nur ein Mitarbeiter betroffen ist, können schon bald weitere Mitarbeiter erkranken.

Das führt nicht nur dazu, dass die Qualität der Arbeit darunter leidet – und dass weniger Arbeit verrichtet wird – sondern erhöht auch das Risiko, dass andere mit dem Erreger in Berührung kommen.

Der offene Umgang mit dem Thema ansteckende Krankheiten und Informationen dazu, was im Krankheitsfall die beste Vorgehensweise ist, kann die Verbreitung sowie die Auswirkungen auf die Gesamtproduktivität und die Unternehmensleistung reduzieren..

Risikobeurteilung

Die Risikobeurteilung am Arbeitsplatz sollte die Verletzungswahrscheinlichkeit, aber auch das Krankheitsrisiko einschließen. Dazu zählt eine Betrachtung, wie sich Krankheiten ausbreiten können, ob es besonders gefährdete Mitarbeiter in der Organisation gibt – beispielsweise Schwangere oder Personen mit Vorerkrankungen – und was getan werden kann, um Infektionen zu verhindern und Kontrollen einzurichten.

Das bereitet Sie besser darauf vor, wenn die Mitarbeiter über Richtlinien informiert werden müssen und Regeln festgelegt werden, die die Auswirkungen von ansteckenden Krankheiten am Arbeitsplatz reduzieren sollen.

Erstellung von Richtlinien im Krankheitsfall

Richtlinien im Krankheitsfall sorgen dafür, dass die Mitarbeiter Zugang zu relevanten Informationen zur Reduzierung der Infektionsausbreitung haben und wie im Krankheitsfall vorzugehen ist. Das hilft, andere Mitarbeiter vor Krankheiten zu schützen und die Produktivität des Unternehmens zu gewährleisten.

Die Behörde für Gesundheits- und Arbeitsschutz bietet Hinweise für Arbeitgeber, welche Informationen diese Richtlinien enthalten sollten, beispielsweise:

  • Die Vorteile der Grippeschutzimpfung hervorheben
  • Informationen zu den besten Hygienemaßnahmen
  • Sauberkeit am Arbeitsplatz
  • Kranke Personen auffordern, zu Hause zu bleiben und das Risiko der Infektionsausbreitung zu reduzieren

Wenn Sie diese Hinweise zu Ihrer Richtlinie bei Verletzungen hinzufügen, dann wissen sowohl Ihre neuen als auch alten Mitarbeiter, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Förderung der Telearbeit

Obwohl Mitarbeiter wissen sollten, dass sie sich krank melden können und was hierbei die richtige Vorgehensweise ist, kann es vorkommen, dass sie sich gut genug fühlen zu arbeiten, obwohl sie krank sind. In diesem Fall sollten sie aufgefordert werden, nach Möglichkeit von Zuhause zu arbeiten, um andere nicht anzustecken.

Dadurch wird verhindert, dass weitere Mitarbeiter erkranken, ohne sich Gedanken machen zu müssen, wer die Arbeiten erledigt. Sie sollten ebenfalls sicherstellen, dass es im Krankheitsfall eine Richtlinie für das Arbeiten von Zuhause gibt, damit die Mitarbeiter verstehen, was hier von ihnen erwartet wird.

TLNT rät, dass Arbeitgeber ihre Angestellten darüber informieren, bei welchen Krankheiten sie von Zuhause arbeiten können, bei welchen sie ins Büro kommen müssen und in welchen Fällen sie sich krank melden können. Wenn Mitarbeiter von Zuhause arbeiten, sollten Sie sicherstellen, dass es eine Möglichkeit gibt, die Arbeitszeit zu erfassen sowie Optionen für die schnelle Kommunikation.

„Insight for Professionals“ ermöglicht kostenfreien Zugang zu den aktuellsten internationalen Führungskräftetheorien. Wir bieten unseren Mitgliedern Mehrwert, indem wir Berichte für Führungspersonal zusammentragen. Klicken Sie hier und lesen Sie mehr zum Thema Personalleitung.

Insights for Professionals