4 wichtige Zeichen, dass Ihre IT-Infrastruktur in Schwierigkeiten steckt

4 wichtige Zeichen, dass Ihre IT-Infrastruktur in Schwierigkeiten steckt

Nach welchen wichtigen Warnsignalen sollten Sie Ausschau halten, um festzustellen, ob Ihre IT-Infrastruktur zum Scheitern verurteilt ist?

Die derzeitige IT-Spitzentechnologie ist im Vergleich zu der Zeit als Computer neu und aufregend waren kaum wiederzuerkennen . Wo einst die Räume voller Großrechner und Magnetbänder waren, können heutzutage Unternehmen dank cloud-basierter Lösungen wie Infrastructure-as-a-Service mit einer geringen Anzahl an Hardware laufen.

Für viele andere Firmen jedoch hat deren IT-Umgebung immer noch einen Hauch von 90er Jahren - oder sogar von noch früher. Der Umgang mit solchen veralteten Tools ist zeitaufwändig, kostet Geld und hindert die Unternehmen daran, das volle Potenzial der neuesten Technologie zu nutzen.

Während häufige Systemabstürze und andere Ausfälle ein klares Zeichen für eine versagende Infrastruktur sind, ist es zu diesem Zeitpunkt bereits zu spät, um noch etwas dagegen zu tun. Dennoch gibt es eine Vielzahl an anderen Warnsignalen, die darauf hinweisen, dass Sie in Schwierigkeiten geraten könnten, noch ehe es passiert. Hier sind vier nach denen Sie Ausschau halten sollten.

1. Sie verwenden immer noch dasselbe Betriebssystem wie früher

Stillstand ist eines der häufigsten Zeichen für eine IT-Umgebung, die bald den Geist aufgeben wird und dies geschieht meist im Beharren auf bestimmten Prozessen oder Betriebssystemen, nur aus dem Grund, weil es schon immer so gemacht wurde. Ob Windows oder Linux, der Gedanke daran, dass Sie einer Lösung treu bleiben müssen kann Sie daran hindern, das meiste aus den heutzutage sich bietenden Technologiefortschritten herauszuholen.

So etwas wie ein Universalkonzept gibt es nicht in der IT-Welt und wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Team nur eine Plattform unterstützen kann, werden Sie nicht im Stande sein die Flexibilität zu erschaffen, die zeitgemäße Lösungen benötigen.

2. Sie bestehen auf statischer IP-Adressierung

Server und andere Datenzentrumsbestände, die immer noch statische IP-Adressen haben, sind ein weiteres Zeichen einer veralteten Infrastruktur. Die Lösung ist ein Rückfall in Zeiten als dynamische IPs unzuverlässig waren und Unternehmen die Verfügbarkeit ihrer Ressourcen nicht aufs Spiel setzen wollten. Aber all das sollte heutzutage kein Grund zur Sorge mehr sein.

Modernes Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) macht es viel leichter ein Netzwerk zu verwalten und ist weniger zeitaufwändig, weil es viel weniger manuelle Handhabung benötigt sowie ständig verfügbar ist. Wenn die Sorge bezüglich der Effektivität Ihrer Netzwerkverwaltung immer noch Ihr Management von IP-Adressenbeeinträchtigt, ist es ein klares Zeichen, dass Sie Ihr System aktualisieren müssen.

3. Ein manueller Ansatz zum Management

Was machen Sie, wenn Sie einen Teil Ihrer IT-Umgebung ändern oder aktualisieren müssen? Wenn sie immer noch ein grafisches Interface benötigt, dass Sie dazu auffordert sich durch Seiten mit Optionen zu klicken, bevor Sie am Ende bestätigen, ist es ein Zeichen, dass Sie ein Upgrade brauchen.

Diese Lösungsansätze verbrauchen Server-Ressourcen und sind grundsätzlich unsicherer und zeitaufwändig. Automation ist die Lösung - und Sie müssen im Stande sein ein Skript zu schreiben, das Probleme lösen und Änderungen verwalten kann sowie einfach zu zu handhaben ist, wenn es in der Zukunft benötigt wird.

4. Niemand weiß, wie man es verwalten soll

In manchen Fällen kann man eindeutig sehen wie veraltet Ihre IT-Ausstattung ist, wenn etwa neue Mitarbeiter in Ihre Firma kommen und Ihren Server-Raum wie ein Museum betrachten. Selbst fünf oder sechs Jahre alt ist bereits veraltet, aber manche Banken benutzen immer noch 50 Jahre alte Großrechner.

Aber Unternehmen die sich immer noch auf die alte Infrastruktur verlassen, haben es schwer jemanden zu finden, der sich auskennt wie man sie verwaltet und wartet, da diejenigen die wissen, was sie tun bereits in Rente gehen und deren Nachfolger  weder das Wissen noch die Lust haben, sich veraltete Kenntnisse anzueignen. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, so ist es ein klares Zeichen, dass ein Upgrade längst überfällig ist.

Insights for Professionals bietet kostenlos Zugang zu brandaktuellen vordenkerischen Ideen globaler Marken. Wir liefern unseren Abonnenten einen Mehrwert, indem wir spezifische Inhalte für erfahrene Fachkräfte schaffen und zusammentragen. Um weitere IT-Inhalte anzuzeigen, hier klicken.

Insights for Professionals